Soziale MedienJan. 19, 2023

Mit YouTube Geld verdienen: 9 Tipps für 2023

Rabia Taskiran
Content Marketing Specialist

Kann eigentlich jeder auf YouTube Geld verdienen? YouTube macht heute quasi die Hälfte des Internets aus. 2,56 Mrd. Nutzer*innen loggen sich jeden Monat auf der Plattform ein* und jede Minute werden 500 Stunden an Videos hochgeladen.

Viele träumen davon, mit YouTube Geld zu verdienen und ein Teil der Influencer-Welt zu werden.

Damit du dir diesen Traum erfüllen kannst, haben wir für dich in diesem Blogbeitrag 9 Tipps vorbereitet, wie du auf YouTube Geld verdienen kannst.

(*Stand 2022, Quelle: Statista)

1. Nehme am YouTube-Partnerprogramm teil

Wie verdienen Influencer*innen überhaupt mit YouTube Geld? Influencer*innen, die ihre Videos auf YouTube hochladen, können keinen Gewinn erzielen, bis sie vom YouTube-Partnerprogramm akzeptiert werden.

Falls deine Abonnentenzahl die 1.000 erreicht hat und du mindestens 4.000 Aufrufe verzeichnen kannst, dann empfehlen wir dir, beim YouTube-Partnerprogramm teilzunehmen.

Du kannst dich jederzeit auf der YouTube-Partner-Seite für das Partnerprogramm anmelden.

2. YouTube Premium

YouTube Premium ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft und ermöglicht YouTube-Nutzer*innen zusätzliche Funktionen wie z. B. Videos werbefrei und offline anzusehen.

Doch wie kannst du mit YouTube Premium zusätzlich  und ohne Mehraufwand Geld verdienen?

Die Höhe deines Umsatzes hängt von den Aufrufen der Premium-Mitglieder ab. Je mehr Premium-Mitglieder deine Videos ansehen, desto höher fällt dein Gewinn aus.

3. Exklusive Mitgliedschaft

Wenn du über 30.000 Abonnenten hast, kannst du eine zusätzliche Einnahmequelle hinzufügen, indem du exklusive Mitgliedschaften anbietest.

Hierbei zahlen deine Fans 4,99 Dollar pro Monat für ein Mitgliedschaftspaket und erhalten im Gegenzug einen frühzeitigen Zugang zu Videos, Zugang zum Live-Chat, spezielle Emojis und noch vieles mehr.

4. Werbe deine eigenen Produkte

Falls du Dropshipping oder deinen eigenen Onlineshop betreibst, dann ist YouTube eine hervorragende Plattform, um Leads zu sammeln und deine Marke zu präsentieren.

Bist du Blogger*in, kannst du YouTube-Videos erstellen und deine Zuschauer*innen auf deine Blogseite weiterleiten – der auch umgekehrt deine YouTube-Videos in deine Blogbeiträge integrieren. So können sich deine Leser entscheiden, ob sie lieber den Blog lesen oder das Video dazu anschauen.

5. Affiliate-Marketing

Beim Affiliate-Marketing bewirbst du die Produkte oder Dienstleistung eines Affiliate-Anbieters in deinen Videos oder Video-Beschreibungen und erhältst als Gegenleistung eine Provision.

Dafür wird dir ein individueller Link bereitgestellt. Wenn die Produkte über diesen individuellen Link verkauft werden, erhältst du pro Verkauf oder Produkt die vereinbarte Provision vom Affiliate-Anbieter.

6. Produktplatzierungen

Wenn du viele Follower und Videoaufrufe hast, bietet sich oftmals die Möglichkeit, dass Unternehmen dich für Produktplatzierungen bezahlen.

Du kannst ein bestimmtes Produkt in deinem Video verwenden und präsentieren oder bewirbst das Produkt direkt in einem gesonderten Video.

7. Lightroom Presets

Wenn du Fotograf*in bist und oft Komplimente für deinen einzigartigen Fotostyle erhältst, dann kann es gut sein, dass die Menschen von dir lernen möchten.

Mit dem Verkauf von Lightroom Presets kannst du gleichzeitig passives Einkommen erzielen und Wissen teilen.

Folgende Vorteile hat der Verkauf von Lightroom Presets:

  • Presets können einfach heruntergeladen werden
  • Du kannst endlose Variationen von Presets erstellen und sie in verschiedenen Kategorien verkaufen
  • Lightroom Presets sind momentan im Trend

Hier ein Beispiel: Peter McKinnon, der ein erfolgreicher YouTuber ist, hat mehrere Lightroom Presets erstellt und bietet diese zum Verkauf an.

8. YouTube Merch Shelf

Wenn du Fans hast, kannst du den Onlineverkauf über das YouTube Merch Shelf zu deinem Vorteil nutzen. YouTube Merch Shelf ermöglicht YouTuber*innen, ihre offiziellen Markenartikel zu präsentieren.

Wie verknüpfe ich meinen Merch-Shop mit meinem YouTube-Kanal?

  1. Melde dich bei YouTube Studio an.
  2. Klicke oben links im Menü auf „Monetarisierung“.
  3. Wähle die Registerkarte „Merchandise“ aus.
  4. Verknüpfe nun deinen Merch-Shop mit deinem YouTube-Kanal und befolge die Schritte auf dem Bildschirm.

9. Super Chat und Super Sticker

Wenn Zuschauer während eines Livestreams Super Chat oder Super Sticker nutzen, werden ihre Nachrichten für eine bestimmte Zeit oben am Chat angepinnt.

Das erzeugt bei den Zuschauern das Gefühl der Dringlichkeit, noch mehr für einen Super Chat oder Super Sticker auszugeben. Denn je größer der Betrag, desto länger wird der Kommentar oben am Chat gepinnt.

Abonniere unseren Newsletter